Fataler Bug in Snow Leopard: Gast-Account löscht alle Daten

Fataler Bug in Snow Leopard: Gast-Account löscht alle Daten
Bewerte den Beitrag

Der Grund für den möglichen Datenverlust ist im Gast-Account zu finden, wie zahlreiche Threads in den offiziellen Applen-Foren zu entnehmen ist. Wer sich statt mit seinem üblichen Admin-Account versehentlich als Gast im System anmeldet, der kann die böse Überraschung erleben. Denn beim erneuten Anmelden als User erweisen sich schlimmstenfalls alle Daten des Admin-Accounts als gelöscht.

Aber was hat es mit diesem Gast-Account überhaupt auf sich? Grundsätzlich ist er dazu gedacht, dass sich jemand ohne eigenes Benutzerkennwort und Passwort am Mac anmelden kann, beispielsweise um schnell mal eine Mail zu schreiben etc. Dieser Gast-Zugang ist standardmäßig vorhanden – allerdings deaktiviert. In den Systemeinstellungen unter „Benutzer“ sieht das so aus:

snow_leopard_account

Bei deaktiviertem Gast-Account kann nichts passieren, mit dieser Einstellung sind die eigenen Daten vor dem Bug sicher. Auch wer den Gast-Account unter Snow Leopard nachträglich aktiviert, hat nichts zu befürchten. Denn laut CNet sind nur diejenigen Anwender betroffen, die den Gast-Account bereits unter Leopard aktivierten hatten und dann ein Upgrade auf Snow Leopard ausführten. Das trifft wohl auf eine eher kleinere Gruppe von Anwendern zu, deshalb besteht auch kein Grund zur Panikmache. Auf Nummer sicher geht jeder, der einfach mal in den Systemeinstellungen nachsieht und den Gast-Account gegebenenfalls deaktiviert.

Allen, die es bereits erwischt hat, bleibt nur zu wünschen, dass sie ein aktuelles Backup haben, um die Daten wieder aufzuspielen. Ansonsten bleibt noch die Möglichkeit, die Daten mit Programmen wie Data Rescue II wieder herzustellen.

Was meinst Du dazu?