Mac OS X 10.5.8 – was das Update mit sich bringt

Mac OS X 10.5.8 – was das Update mit sich bringt
Bewerte den Beitrag

Das Systemupdate enthält gleichzeitig eine Aktualisierung für den Safari-Browser. Dieser trägt anschließend die Versionsnummer 4.0.2. Laut Apple verbessert sich dadurch vor allem das Durchsuchen des gesamten Verlaufs. Ein leidiges Problem in Leopard soll ebenfalls beseitigt worden sein: Bei der Wahl der Monitorauflösung in den Systemeinstellungen wurden einige Formate einfach nicht zur Auswahl angeboten, obwohl sie von der Hardware unterstützt werden.

Wer besonders große Fotos oder Filmdateien von einer Kamera importieren wollte, konnte durch einen Fehler im Betriebssystem damit Schwierigkeiten haben. Mit 10.5.8 soll der Import jetzt reibungslos funktionieren. Allgemein sollen jetzt das Zusammenspiel von Bluetooth-Geräten mit externer USB-Peripherie wie Druckern und Webcams besser klappen.

Das automatische Starten vom bestimmten Programmen beim Hochfahren des Rechners hatte bisher immer etwas gehakt. Manche Programme starteten nicht, obwohl der Anwender sie zu den Startup-Items hinzugefügt hatte. Auch das soll jetzt nicht mehr vorkommen. Verbessert wurde zudem der Datentransfer mit MobileMe und der iDisk.

Die gesamte Liste der Änderung, die 10.5.8 mit sich bringt, ist natürlich noch länger und kann hier nachgelesen werden. Zudem enthält die Aktualisierung das Security Update 2009-003. Was damit an Sicherheit gewonnen wird, steht in diesem Support-Dokument. (ams) (Bild: Apple)

Was meinst Du dazu?