Äpfel des Tages: iTunes LP braucht Rechenpower, iPhone erobert Internet, Apples Quartalszahlen in der Pipeline, BlackBerry-Sync

Äpfel des Tages: iTunes LP braucht Rechenpower, iPhone erobert Internet, Apples Quartalszahlen in der Pipeline, BlackBerry-Sync
Bewerte den Beitrag

Mobile Webzugriffe gesteigert
iphone3gs_trio_200Je mehr sich Smartphones auf dem Markt verbreiten, desto höher wird auch deren Anteil am Internet-Traffic. Die größten Anteile haben dabei die Newcomer, zumindest wenn wir das iPhone auch dieser Kategorie zuordnen. Nach einer Studie von AdMob sorgte das iPhone im September für 40 Prozent der mobilen Webzugriffe, Palms Pre kommt auf vier Prozent und Smartphones mit Googles Android-Bestreibssystem sorgen für sieben Prozent des Traffics. Leidtragende sind dabei die alten Platzhirsche wie Nokia, dessen Anteil in den letzten sechs Monaten von 43 auf 34 Prozent gesunken ist.

Apple-Profite
Ein wichtiger Termin für alle Apple-Fans, die sich für die Entwicklung des Unternehmens interessieren, ist der 19. Oktober. An diesem Tag wird Apple seine aktuellen Quartalszahlen vorstellen. Dass diese wohl gut aussehen werden, wird vor allem dem iPhone 3GS zu verdanken sein. Die in Kürze erscheinenden Modellaktualisierungen für iMac, Mac mini und MacBook werden logischerweise nicht in die Zahlen einfließen, daher wird Apple in Sachen Mac-Verkäufe keine großen Sprünge zu verzeichnen haben.

BlackBerry goes iPod

RIMs neuer BlackBerry Desktop Manager speziell für Mac-User befindet sich in den Startlöchern. Morgen Abend soll die kostenlose Software auf www.blackberry.com/mac zur Verfügung stehen. Sie wird die Synchronisation mit Mac-Programmen wie iCal, Adressbuch und Microsoft Entourage vereinfachen. Darüber hinaus ist eine Synchronisation von Musikdateien mit der iTunes-Bibliothek möglich – von DRM-geschützten Songs mal abgesehen.

Bis morgen!

Was meinst Du dazu?