Äpfel des Tages: Präsentiert Steve Jobs die neuen iPods?, Welche Drucker mit Snow Leopard funktionieren, Apple verklagt

Äpfel des Tages: Präsentiert Steve Jobs die neuen iPods?, Welche Drucker mit Snow Leopard funktionieren, Apple verklagt
Bewerte den Beitrag


Druckt’s noch?

snow_leopard_boxEine der am häufigsten gestellten Fragen zu Snow Leopard lautet: „Wird mein Drucker damit noch funktionieren?“ Außergewöhnlich viele Anwender haben recht alte, aber immer noch durchaus brauchbare Geräte zu Hause stehen. Warum sollte man das Gerät auch in die gelbe Tonne stopfen und sein sauer verdientes Geld für einen neues ausgeben, das auch nur druckt? Apple hat jetzt viele lange Listen veröffentlicht, in denen alle Druckermodelle aufgelistet werden, zu denen Treiber entweder auf der Snow-Leopard-DVD oder per Software-Aktualisierung verfügbar sind. Wer tatsächlich ein Modell hat, für das Apple keine Treiber bietet, soll entweder beim Gerätehersteller nachfragen oder es mit den Standardtreibern versuchen (Generic PostScript bzw. PCL).

Neue Klage zu altem Thema
Psystar – berühmt-berüchtigter Vertreiber von Apple-Klonen aka Hackintoshs – hat Apple erneut verklagt. Diesmal geht es, wenig überraschend, um Snow Leopard und die Tatsache, dass das Betriebssystem von Haus aus nur auf Apples Computern funktioniert. Psystar fordert ein, Snow Leopard auch auf seinen selbstgebastelten Macs einsetzen zu dürfen. Als Grund führt Psystar unter anderem an, dass Apple ganz klar ein Monopol innehabe. Laut einer Studie stammen 91 Prozent der in den USA verkauften Computern mit einem Warenwert über 1000 Dollar von Apple. 

Was meinst Du dazu?