Äpfel des Tages: Apple unschuldig an explodierenden iPhones, gebrochene Scharniere beim MacBook Air werden getauscht, iPhone Tethering-Preise

Äpfel des Tages: Apple unschuldig an explodierenden iPhones, gebrochene Scharniere beim MacBook Air werden getauscht, iPhone Tethering-Preise
Bewerte den Beitrag

iModem
Laut Teltarif.de stehen die Tethering-Gebühren von T-Mobile für das iPhone fest. Wer sein iPhone auch als USB-Modem für das Notebook verwenden möchte, muss über alle Tarife hinweg 19,95 Euro im Monat bezahlen. Das ist ganz schön happig, auch wenn sich dadurch das Datenvolumen ebenfalls unabhängig vom Tarif um 3 Gigabyte erhöht. Im Complete XS-Vertrag würden so aus 200 MB ganze 3,2 Gigabyte, bei Flatrates wird die Drosselungsgrenze entsprechend nach hinten verschoben. Letztlich muss jeder für sich entscheiden, ob ihm diese Zusatzfunktion mitsamt Datenvolumen das Geld wert ist.

Apple zeigt Kulanz
macbook_airSchon oft gab es Querelen um die anfälligen Scharniere im MacBook Air. Besonders weil Apple sich diesbezüglich zunächst alles andere als kulant zeigte. Verständlich, dass viele Anwender mehr als nur wütend waren, wenn an ihrem 2000-Euro-Gerät durch einfachen Gebrauch die Scharniere brachen und sie auf dem Schaden sitzen blieben. Jetzt hat Apple ein einsehen. Bei Rissen, Brüchen, zu hohen Spaltmaßen und sich selbst zuklappenden Gehäusedeckeln tauscht das Unternehmen auch nach Ablauf der Garantiezeit die Scharniere aus – mehr dazu steht in diesem Support-Dokument.

Und das gab’s heute noch auf youmac.de:

iPhone-Spiele: Lite-Versionen von UNO und Dr. Kawashimas GehirnJoggen

Was ist neu in Snow Leopard (Teil 4): Geschwindigkeit, Druckertreiber & andere Kleinigkeiten

Was meinst Du dazu?