Nie wieder offline: Apple schafft den Apple Online Store ab

Screenshot: Apple Online Store, Google Cache
Nie wieder offline: Apple schafft den Apple Online Store ab
Bewerte den Beitrag

Jedes Mal ein Aufschrei in der Blogosphäre wenn der Apple Online Store offline ging. Auf Twitter und Facebook glühte die Timeline und Apple Fans auf der ganzen Welt begaben sich in die Startlöcher für den nächsten großen Einkauf. Die ganz Ungeduldigen aktualisierten alle zehn Sekunden den Browser und je länger es dauerte, desto deutlicher traten die Entzugserscheinungen zutage.

Der Apple Online Store ist offline

Vorbei sind diese Zeiten und Apple verzichtet ab jetzt bewusst auf dieses Marketinginstrument. Spätestens seit dem letzten Relaunch der Apple Webseite fühlte sich der Apple Online Store noch etwas mehr wie ein Fremdkörper im Apple Organismus an. Layout und Navigation waren so anders als der Rest der Seite.

Warum also an Dingen festhalten, die augenscheinlich nicht mehr ganz passen? Und wenn jemand keinen Store mehr nötig hat, dann ist es Apple. Die Produkte verkaufen sich doch eh wie von selbst.

Kaufen? 

Wer weiterhin den vollen Listenpreis für Apple Produkte bezahlen möchte, kommt natürlich weiterhin auf seine Kosten. Apple hat die Store-Funktionen direkt in die Produktseiten integriert. Über den fröhlich blauen „Kaufen“-Button kommt man wie gehabt zur Konfiguration des jeweiligen Produkts. Auch Zubehör und generalüberholte Produkte kann man weiterhin über die Webseite beziehen.

Alternativen

Wer mit diesem Schritt überhaupt nicht klar kommt, kann zum Glück auf andere Online Stores ausweichen und ggf. sogar noch etwas Geld sparen. Ausschliessen kann man es nicht, aber von Amazon, MacTrade, Saturn, Gravis oder Cyberport ist nicht bekannt, dass sie ihre Stores in absehbarer Zeit schliessen werden. Happy Shopping!

Was meinst Du dazu?