Vielen lieben Dank für’s Zusehen, für Eure Daumen nach oben und für Euren Support! Ihr seid die Besten!

iPhone 8 LEAKS | UBER-Gate | Apples Satelliten-Programm

iPhone 8 LEAKS | UBER-Gate | Apples Satelliten-Programm

Uber
iPhone 8 LEAKS | UBER-Gate | Apples Satelliten-Programm
5 | 1 gesamt

Neue iPhone 8 Leaks!

Die letzten Tage geisterten wieder verschiedene Leaks zum iPhone 8 durchs Netz, am wenigsten hatte uns natürlich die Variante mit dem Touch-ID-Sensor auf der Rückseite des iPhones gefallen. Als würden die Informanten darauf Rücksicht nehmen, sind jetzt neue Bilder ohne den Sensor auf der Rückseite in Umlauf gekommen. Sie zeigen das Gehäuse mit einem Display, das die Vorderseite so ziemlich komplett abdeckt, sowie einem auf der Rückseite vertikal platzierten Dual-Kamera-System. Das wäre bezüglich der Hauptkamera eine deutliche Design-Änderungen zu den horizontal angeordneten Kameras des iPhone 7 Plus. Auf der Vorderseite würde sich Kamera und Sensoren dann im Display befinden, was zu den aktuell vermuteten Verzögerungen aufgrund neuer Komponenten führen könnte. Ein Analyst geht aktuell von einer mehr als zweimonatigen Verspätung und Lieferengpässen ab Verfügbarkeit aus.

Neue Apple Watch NikeLab und verschwundene Apps

Zuletzt gab es zwei Meldungen zur Apple Watch. Zu einem bringt Nike mit der Apple-Watch-NikeLab ein limitiertes Modell mit neuen Design heraus, dass ab dem 27. April, also diesem Donnerstag verfügbar ist. Zum anderen gab es die Meldung, dass Google, Amazon und Ebay ihre Apple Watch Apps entfernt haben. Mit dem neuen Updates verschwinden die Apps von der Uhr. Gründe für diesen kleinen Paukenschlag wurden bisher nicht genannt. 

Live-Fotos einbinden

Mit einer neuen auf JavaScript basierenden API von Apple lassen sich die mit iPhone oder iPad aufgezeichneten bewegten Live-Fotos nun in Webseiten einbinden und plattformübergreifend im Browser abspielen. Das Abspielen der Live-Fotos ist nach Angabe von Apple mittels der API „LivePhotosKit“ jetzt unter Windows, iOS und macOS möglich.

Apple entwickelt Satelliten?

Nach einem Bloomberg-Bericht verfolgt Apple interessante Pläne, via Satellit Breitbandinternet-Verbindungen anzubieten. Dafür wurden zwei ehemalige Spezialisten von Google eingestellt, die ein neues Hardware-Team im Unternehmen aufbauen sollen. Dabei sollen sie dem zu Apple gewechselten Dropcam-Gründer Greg Duffy unterstellt sein. Apple wolle dabei mit dem Flugzeughersteller Boeing kooperieren, der rund 1000 Satelliten in niedrige Umlaufbahnen bringen will. Die Bestrebungen Apples sich von anderen Unternehmen und Infrastrukturen unabhängig zu machen, ziehen ihre Kreise also schon bis ins Weltall.

UBER trickste Apple aus

Der Vorfall soll schon zwei Jahre her sein und hat Wellen ins hohe Management bis zu Tim Cook geschlagen. Was war passiert? Uber hatte in seiner App eine Fingerprinting-Funktion intergriert, mit der Uber das iPhone identifizieren konnte, selbst wenn die Uber-App gelöscht wurde. Dies soll grundsätzlich helfen Betrugsfälle zu vermeiden und wird heute auch in anderer Form angewandt. Diese Funktion verstößt allerdings gegen Apples Richtlinien und würde bei der Überprüfung zur Zulassung im App Store zur Ablehnung führen.

youmac Kanal Newsletter

Und jetzt kommt das eigentlich interessante. Damit die Apple Mitarbeiter die Funktion nicht entdecken wurde wohl ein Geofence-Mechanismus eingebaut, der die Funktion deaktiviert, sobald die App rund um Cupertino verwendet wird, also dort wo sie überprüft wird. Das ganze ist aber trotzdem aufgeflogen woraufhin Tim Cook kurz davor war die App aus dem Store zu werfen, wenn die Funktion nicht rausgenommen wird. UBER-CEO Travis Kalanick hat sich daraufhin letztendlich gefügt, diesen Kundenverlust hätte Uber nur schwer verkraften können. Besonders Dienste wie Uber würde ohne mobile Devices und Apps kein tragfähiges Business-Modell vorweisen können.

 

Was meinst Du dazu?