Bringt Apple doch mehr als nur erneuerte iPod touchs & Co? Ruhephase im App Store heizt Spekulationen an

Bringt Apple doch mehr als nur erneuerte iPod touchs & Co? Ruhephase im App Store heizt Spekulationen an
Bewerte den Beitrag

 

Eine große Überraschung?
Denn der Verdacht, Apple könne am Mittwoch neben Aktualisierungen etablierter iPod-Modelle ein komplett neues Gerät präsentieren, liegt verlockend nahe. Dadurch wären entsprechende Arbeiten am App Store leicht erklärt. Zum Objekt der Spekulationen wird da der viel besprochene Tablet-Mac gezählt, manch einer erwartet gar einen Nachfolger des iPod Classic mit Touchscreen, der eine ganz neue Geräteklasse in der iPod-Familie begründen soll.

Schnöde Detailverbesserung?
Wie bereits angedeutet, könnte es sich aber auch nur eine Runderneuerung handeln, die nichts mit neuer Hardware zu tun hat. iTunes 9 steht in den Startlöchern und wird eine übersichtlichere Verwaltung der eigenen App-Sammlung bieten. Gut möglich, dass in einem Zug das Zusammenspiel zwischen iTunes und App Store verbessert wird, etwa durch eine Suchfunktion nach bestimmten Kriterien direkt aus dem Programm heraus. Wenig aufregend, aber womöglich die trockene Wahrheit.

event09_banner_building
Ein Ort voller Geheimnisse: das Yuerba Buena Center in San Francisco (Foto: Cult of Mac)

Das Musikfilmfotoalbum
Die Ruhe vor dem Sturm im App Store könnte auch an den neuen Multimedia-Alben liegen, die Apple in einem neuartigen Dateiformat mit dem Spitznamen Cocktail anbieten wird. Merkwürdigerweise ist es darum recht still geworden in letzter Zeit. Da der App Store letztlich eine Unterkategorie des iTunes Store ist, könnten die Apple-Mitarbeiter derzeit einfach mit der Integration des neuen Formats beschäftigt sein. Immerhin gelten Multimedia-Alben als die Zukunft der Musikdownload-Branche. Neben den Songs enthalten sie zusätzlich Videos, Bildmaterial und interaktive Booklets.

Sehnsucht nach Fortschritt

Wie der Titel dieses Beitrags schon ausdrückt: mehr als Spekulation kann das alles momentan nicht sein. Und am Ende ist es vielleicht doch die neue Superhardware, die einen veränderten App Store braucht. Dass sich die Anwender das am meisten wünschen, ist verständlich. Schließlich hatte Apple in den letzten beiden Jahren nichts wirklich Neues zu bieten. Ein Update für das iPhone hier, ein leicht verbesserter iPod touch dort. Und es ist bei Weitem nicht nur die häufig zitierte Konsumgeilheit, die bei der Kundschaft nach innovativen Gerät verlangt, sondern vielmehr das Interesse an technischen Neuentwicklungen, für die Apple nunmal einen besonderen Ruf hat. Mal sehen, ob sie dem morgen gerecht werden.

Was meinst Du dazu?