Bug in iOS 9.3.1 ermöglicht kostenlose Downloads im App Store | Update

Bug in iOS 9.3.1 ermöglicht kostenlose Downloads im App Store | Update
5 | 1 gesamt

Das Update auf iOS 9.3 hat bei vielen Anwendern einiges an Nerven gekostet, nach dem es unter anderem Probleme mit Link-Abstürzen in Safari gab. Apple hat schnell reagiert und iOS 9.3.1 nachgeschoben, das seit gestern Abend installiert werden kann. Als wolle Apple sich für die Fehler iOS 9.3 entschuldigen, hat sich ein neuer Bug eingeschlichen, der kostenlose Downloads sonst kostenpflichtiger Apps im App Store ermöglicht. 

Laut „AppleIsnider“ berichten Anwender, dass bei kostenpflichtigen Apps der „Laden“-Button angezeigt wird, auch wenn sie die App vorher nicht gekauft haben. Die ursprünglichen Beträge würden tatsächlich nicht berechnet. Laut verschiedener Internetforen scheint das auf App Stores in mehreren Ländern (u.a. auch Deutschland) zuzutreffen.

Der Fehler scheint allerdings nur nach dem ersten Reboot direkt nach der Update-Installation aufzutreten. Nutzer, die Ihr iPhone zwischenzeitlich rebootet oder den Flugmodus eingeschaltet haben, kriegen die Preise wieder ganz normal angezeigt und berechnet.

Dass Nutzer nachträglich eine Rechnung erhalten ist eher unwahrscheinlich, es stellt sich aber die Frage, wie die App-Entwickler entschädigt werden. Da es ums Geld geht, wird iOS 9.3.2 nicht lange auf sich warten lassen.

Quelle: AppleIsnider

UPDATE 2. April: April, April. 😉

1 kommentar

Was meinst Du dazu?