Vielen lieben Dank für’s Zusehen, für Eure Daumen nach oben und für Euren Support! Ihr seid die Besten!

Apples Black Friday: Da fehlt doch was?

Apples Black Friday: Da fehlt doch was?

Apples Black Friday: Da fehlt doch was?
Bewerte den Beitrag

iPhone Angebote: Es hatte sich schon im australischen Apple Online Store so gezeigt und auch bei uns ist es so eingetreten, das iPhone 4 wird heute nicht reduziert. Die Preise halten sich wacker bei 629 Euro für die 16 GB Variante, das 32 GB Modell kostet weiterhin 739 Euro. Na gut, beim Flagschiff könnte man das verstehen, das Vorgängermodell iPhone 3GS ist doch bestimmt ein paar Euro günstiger? Nope, wie man in Fachkreisen sagt, alle iPhones bleiben heute außen vor.

Apple TV: „Von den gesparten 15 Euro leihe ich mir ein paar Filme aus.“ Wer diese Rechnung ins Kalkül gezogen hat, ist schief gewickelt. Das 119 Euro günstige Apple TV behält seinen normalen Preis, wie die Süßigkeiten an der Kasse. Im Vergleich zu anderen Produkten ist das Apple TV so niedrig vom Preis, dass Apple wahrscheinlich auf Mitnahmeeffekte spekuliert.

Mac Mini und MacBook: Der Einstiegs-Mac bekommt heute keinen Einstiegs-Preis spendiert. Wer sich erstmals auf einen Mac einlassen und dabei ein bißchen Geld sparen wollte, muß sich mit der Tatsache begnügen, dass der Mac mini neulich erst im Preis reduziert wurde – quasi ein vorgezogener Black Friday. Ab 709 Euro kann man der großen Mac-Familie beitreten. Auch das weiße MacBook wurde nicht berücksichtigt, es kostet weiterhin 999 Euro.

Apple Software: Im letzten Jahr war iWork so richtig günstig zu haben, dieses Jahr Fehlanzeige. Apple Software ist beim diesjährigen Black Friday komplett durch’s Raster gefallen, dafür haben andere Hersteller ihre Software im Preis reduziert.

Zum Glück kann man sich über die Sehnsucht nach diesen Schnäppchen mit den vielen anderen Preisnachlässen hinwegtrösten, vielleicht klappt es im nächsten Jahr. Hier geht es zum Black Friday im Apple Online Store.

 

Was meinst Du dazu?