Das Apple-Tablet und die Namensgebung: „iTab“ statt „iSlate“?

Das Apple-Tablet und die Namensgebung: „iTab“ statt „iSlate“?
Bewerte den Beitrag

Wenn es um neue Apple-Produkte geht, ist der Name des kommenden Technikwunderwerks beinahe genauso interessant wie das Gerät selbst. Galt bisher „iSlate“ als heißester Kandidat, steht nun „iTab“ im Raum.

Urheber sind auch hier wieder nebulöse Scheinfirmen, die Apple zugerechnet werden. „Slate Computing LCC“, das in Kanada bereits „iSlate“ als Markennamen registriert hat, verfügt dort auch über die Rechte für „iTab“. In Europa wurde „iTab“ von einer Rechtsanwaltskanzlei eingetragen, in Hong Kong hingegen von „IP Application Development“, wohinter MacRumors ebenfalls Apple vermutet.

So lobenswert der detektivische Spürsinn und die Bemühungen, den Namen des Apple-Tablets vorab zu erfahren, auch sind – warten wir doch einfach bis zum 27. Januar ab. Dann werden wir in einem Live-Blogticker (18:30 Uhr geht’s los) vom Apple-Event in San Francisco berichten und alle Interessierten sofort vom Namen des Tablets unterrichten.

Was meinst Du dazu?