Alle neuen Apple MacBook Pro 2016 und MacBooks im Vergleich | Specs & Preise

Bild: Apple
Alle neuen Apple MacBook Pro 2016 und MacBooks im Vergleich | Specs & Preise
5 | 2 gesamt

Mit der Veröffentlichung des neuen MacBook Pro 2016 beweist Apple sein Gespür für zukunftsweisende technologische Veränderungen, wobei dieser Wandel aktuell zu einer gewissen Unübersichtlichkeit im Portfolio führt. An dieser Stelle zeigen wir Euch zur Orientierung das komplette MacBook Line-Up 2016+ im Überblick – inklusive dem Hinweis, wie man bei der Anschaffung ggf. deutlich Geld sparen kann.

Was ist neu am MacBook Pro 2016?

Bevor wir weiter unten zur Modell-Übersicht der MacBook Pro 2016 kommen, lasst uns kurz auf die technischen Neuerungen eingehen, die mit den neuen MacBook Pro einhergehen. Die auffälligste Änderung ist die neue Touch Bar, die die bisherigen Funktionstasten ersetzt. Die Belegung der Touch Bar hängt von der verwendeten App ab und lässt sich individuell anpassen. Gleichzeitig hält Touch ID Einzug ins MacBook Pro 2016.

Das Force Touch Trackpad ist deutlich größer geworden und die Tastatur basiert jetzt ebenfalls auf dem Butterfly Mechanismus (2. Generation). Vier USB-C Anschlüsse, über die das auch MacBook Pro geladen wird, und ein analoger Audio-Anschluss runden die äußerlichen Veränderungen ab. Das führt dazu, dass das neue MacBook Pro bis zu 17 Prozent dünner und damit leichter ist als der Vorgänger.

Auch unter der Haube hat sich etwas getan, so dass das neue MacBook Pro 2016 mit zum Teil deutlichem Performance-Zuwachs aufwarten kann (wir freuen uns auf die ersten Benchmarks). Zumindest das MacBook Pro mit Touch Bar arbeitet mit 2133 MHz getaktetem LPDDR3 Arbeitsspeicher (1866 MHz ohne Touch Bar). Die neuen SSDs auf PCIe Basis (bis 2 TB) haben deutlich schnellere Zugriffszeiten als die Vorgänger. Im 15-Zoll MacBook Pro ist neben der Intel OnBoard-Grafikkarte noch die Radeon Pro (450, 455, 460) mit bis zu 4 GB RAM (2 GB Standard) verbaut.

Doch da war sogar noch was: Aufgrund der neu positionierten Lautsprecher ist deren Klang deutlich verbessert worden, was zu einem verdoppeltem Dynamikumfang, stärkeren Bässen und höherer Lautstärke führt.

Was fehlt dem MacBook Pro 2016?

Apple versucht uns mit oben genannten Änderungen den Abschied zu versüßen, trotzdem müssen wir uns von liebgewonnen Technologien verabschieden. USB-Typ-A fällt weg und somit die Möglichkeit, den Großteil der gesammelten Werke (USB-Sticks & Co.) der letzten Jahre direkt ans MacBook Pro anzuschließen. Dazu gehört aktuell u.a. auch Apples neues iPhone 7. MagSafe entfällt ebenfalls, so dass in Zukunft mehr Sorgfalt in Umgang mit umherliegenden Netztteilkabeln (die man nun extra kaufen muss) gefragt ist.

Wie schon das erste Aluminium MacBook im Jahr 2008 hat das neue MacBook Pro keinen SD Karten Slot mehr. Für alle fehlenden Anschlüsse gibt es oder wird es natürlich passende Adapter geben – in ein paar Jahren werden diese dann hoffentlich überflüssig sein. Dass der Apfel nicht mehr leuchtet, oder die Funktion der ESC-Taste nun über die Touch Bar abgebildet wird, bleibt da nur noch am Rande erwähnenswert.

Adapter von Drittherstellern für das MacBook Pro

Mit aktuellen Adaptern von Drittherstellern kann man sich jetzt schon behelfen, falls man seine bisherige Peripherie anschließen möchte. 

Griffin BreakSafe Magnetisches USB-C Kabel – Schwarz (Zubehör)


Neu ab: EUR 25,00 Auf Lager
gebraucht ab: Nicht auf Lager

Das neue MacBook Pro im Überblick

MacBook Pro
Bild: Apple

Das neue MacBook Pro 2016 ist in drei Varianten erhältlich: Es gibt zwei 13-Zoll Modelle, eines mit und eines ohne Touch Bar, und das 15-Zoll Modell mit der Touch Bar. Jedes MacBook Pro ist in Space Grau oder in Silber verfügbar.

Die hier aufgeführten MacTrade Angebotspreise  können je nach Aktion und Zeitraum variieren und sind an dieser Stelle unverbindlich. Bitte prüft die aktuellen Preise direkt bei MacTrade.

13-Zoll MacBook Pro ohne Touch Bar

Preis: ab 1.699 Euro

Sonderangebot: ab 1.549 Euro bei MacTrade

Spezifikation: 

  • 13,3″ Retina Display (33,78 cm Diagonale) mit LED Hintergrund-Beleuchtung
  • 2,0 GHz Dual‑Core Intel Core i5 oder 2,4 GHz Dual‑Core Intel Core i7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,4 GHz)
  • Intel Iris Graphics 540
  • Bis zu 10 Std. Batterielaufzeit
  • Bis zu 1 TB SSD
  • Force Touch Trackpad
  • 1,37 kg

13-Zoll MacBook Pro mit Touch Bar und Touch ID

Preis: ab 1.999 Euro

Sonderangebot: ab 1.849 Euro bei MacTrade

Spezifikation: 

  • Touch Bar und Touch ID
  • 13,3″ Retina Display (33,78 cm Diagonale) mit LED Hintergrund-Beleuchtung
  • 2,9 GHz oder 3,1 GHz Dual‑Core Intel Core i5 oder 3,3 GHz Dual‑Core Intel Core i7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,6 GHz)
  • Intel Iris Graphics 550
  • Bis zu 10 Std. Batterielaufzeit
  • Bis zu 1 TB SSD
  • Force Touch Trackpad
  • 1,37 kg

15-Zoll MacBook Pro mit Touch Bar und Touch ID

Preis: ab 2.699 Euro

Sonderangebot: ab 2.549 Euro bei MacTrade

Spezifikation: 

  • Touch Bar und Touch ID
  • 15,4″ Retina Display (39,11 cm Diagonale) mit LED Hintergrund-Beleuchtung
  • 2,6 GHz, 2,7 GHz oder 2,9 GHz Quad‑Core Intel Core i7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,8 GHz)
  • Radeon Pro 450 bis 460
  • Bis zu 10 Std. Batterielaufzeit
  • Bis zu 2 TB SSD
  • Force Touch Trackpad
  • 1,83 kg

Das „alte“ MacBook Pro

MacBook Pro 13 Zoll
Bild: Apple

Falls Euch die neuen MacBook Pro nicht ins Budget passen oder Ihr erst einmal ins Apple Line-Up einsteigen wollt, bietet Apple noch die Möglichkeit, die Vorgängermodelle neu zu beziehen.

13-Zoll MacBook Pro (Vorgänger)

Preis: ab 1.449 Euro

Sonderangebot: ab 1.179 Euro bei MacTrade

Spezifikation: 

  • 13,3″ Retina Display (33,78 cm Diagonale) mit LED Hintergrund-Beleuchtung
  • 2,7 GHz oder 2,9 GHz Dual-Core Intel Core i5 oder 3,1 GHz Dual-Core Intel Core i7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,4 GHz)
  • Intel Iris Graphics 6100
  • Bis zu 10 Std. Batterielaufzeit
  • Bis zu 1 TB SSD
  • Force Touch Trackpad
  • 1,58 kg

15-Zoll MacBook Pro (Vorgänger)

Preis: ab 2.249 Euro

Sonderangebot: ab 1.839 Euro bei MacTrade

Spezifikation: 

  • 15,4″ Retina Display (39,11 cm Diagonale) mit LED Hintergrund-Beleuchtung
  • 2,2 GHz, 2,5 GHz oder 2,8 GHz Quad-Core Intel Core i7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 4,0 GHz)
  • Intel Iris Pro Graphics
  • Bis zu 9 Std. Batterielaufzeit
  • Bis zu 1 TB SSD
  • Force Touch Trackpad
  • 2,04 kg

Die Leichtgewichte: MacBook und MacBook Air

Apple MacBook
Bild: Apple

Apples 12-Zoll MacBook war der Vorreiter für die neue Tastatur mit Butterfly Mechanismus und den USB-C Anschluss. Preislich wird es im Einsteiger-Segment vom MacBook Air deutlich unterboten, dass es ab jetzt nur noch mit einem 13-Zoll Display gibt. Das 11-Zoll MacBook Air wurde aus dem Sortiment genommen.

MacBook

Preis: ab 1.449 Euro

Sonderangebot: ab 1.239 Euro bei MacTrade

Spezifikation: 

  • 12″ Retina Display (30,5 cm Diagonale) mit LED Hintergrund-Beleuchtung
  • 1,1 GHz Dual-Core Intel Core m3, 1,2 GHz Dual-Core Intel Core m5 oder 1,3 GHz Dual-Core Intel Core m7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,1 GHz)
  • Intel HD Graphics 515
  • Bis zu 10 Std. Batterielaufzeit
  • Bis zu 512 GB SSD
  • Force Touch Trackpad
  • 0,92 kg

MacBook Air

Preis: ab 1.099 Euro

Sonderangebot: ab 889 Euro bei MacTrade

Spezifikation: 

  • 13,3“ Widescreen Display (33,78 cm Diagonale) mit LED Hintergrund-Beleuchtung
  • 1,6 GHz Dual-Core Intel Core i5 oder 2,2 GHz Dual-Core Intel Core i7 Prozessor (Turbo Boost bis zu 3,2 GHz)
  • Intel HD Graphics 515
  • Bis zu 12 Std. Batterielaufzeit
  • Bis zu 512 GB SSD
  • Multi-Touch Trackpad
  • 1,35 kg

Was meinst Du dazu?