Neue Gerüchte zum MacBook Pro Late 2016 | Vorstellung eines MagSafe „Adapters“?

Bild: Apple
Neue Gerüchte zum MacBook Pro Late 2016 | Vorstellung eines MagSafe „Adapters“?
5 | 1 gesamt

Wenige Tage vor dem „Hello Again“ Apple Event verdichten sich die Gerüchte und Annahmen zu den neuen MacBook Pros. Der vermeintlich gut informierte Analyst Ming-Chi Kuo berichtet von der Vorstellung eines MagSafe-Adapters, der die bisherige MagSafe-Funktion des Netzteilkabels adaptieren soll. Das MacBook Pro Late 2016 soll nur noch mit USB-C Anschlüssen ausgeliefert werden, worüber es dann auch geladen wird.

Den Wegfall von MagSafe sehen viele Anwender kritisch

Apple hat bereits beim 12-Zoll-MacBook den Wandel eingeleitet, dass Geräte über USB-C geladen werden. Da sich der Trend anscheinend auch beim MacBook Pro fortsetzen wird, ist eine Apple eigene oder eine Third-Party Lösung für einen Adapter eine wünschenswerte Alternative, da der Verlust der MagSafe Funktion ein bereits viel diskutierter Nachteil gegenüber der jetzigen MacBook Pro Generation wäre.

Große SSD, neue Tastatur und verbessertes Display im MacBook Pro Late 2016

Laut Kuo wird man das neue MacBook Pro mit einer bis zu 2TB großen SSD konfigurieren können. Das Panel wird eine bessere Bildqualität mitbringen und gleichzeitig energiesparender sein. An der Bildschrimauflösung soll sich aber nichts ändern. Die aus dem 12-Zoll-MacBook bekannt Tastatur mit Butterfly Mechanismus soll auch ihren Weg in die neuen MacBook Pros finden. Das deutet auf ein schlankeres Design hin, wird aber auch zu Diskussionen bei vielschreibenden Anwendern führen.

Verschwindet das MacBook Air? Keine neuen Desktop Macs?

Immer wahrscheinlicher wird die Vorstellung eines 13-Zoll MacBooks, was auf eine Ende der MacBook Air Reihe hindeuten würde. Einen neuen iMac oder ein neues Thunderbolt Display könne man allerdings noch nicht erwarten. Apple arbeite zwar daran, mit einer Veröffentlichung sei im ersten Halbjahr 2017 zu rechnen.

Quelle: AppleInsider

Was meinst Du dazu?