Wie man Macs von einer SD-Card bootet – auch mit älteren Modellen

Wie man Macs von einer SD-Card bootet – auch mit älteren Modellen
Bewerte den Beitrag

Das Ergebnis ist insofern überraschend, als dass es im Macworld-Test mit den meisten Macs ohne integrierten SD-Card-Slot ebenfalls funktioniert. Nur das aktuelle weiße MacBook und ein relativ betagtes PowerBook G4 ließ sich nicht von einer SD-Card starten. Mit älteren MacBook Pros, einem Mac Mini (August 2007) sowie einem iMac (April 2008) funktionierte es einwandfrei.

Wie man eine SD-Card formatiert und darauf OS X installiert, um sie als Startup-Disk verwenden zu können, zeigt ein unten eingebettetes Macworld-Video. Insgesamt ist es eine einfache Prozedur, die in wenigen Schritten erledigt ist. Praktisch ist das Ganze besonders für MacBook-Anwender. Sie können die kleine SD-Card immer für den Notfall mitnehmen, dass die interne Festplatte einmal streiken sollte.


(ams) (Bild: Apple)

Was meinst Du dazu?