Neues MacBook Pro veröffentlicht: Apples drei riesige Schritte vorwärts.

Neues MacBook Pro veröffentlicht: Apples drei riesige Schritte vorwärts.
Bewerte den Beitrag

Neue MacBook Pro-Modelle sind da, und damit haben sich die Gerüchte der letzten Tage und Wochen bestätigt. Allerdings hat Apple das Notebook diesmal nicht neu erfunden, sondern einfach nur ein Upgrade bei der aktuellen MacBook Pro-Generation durchgeführt. Damit war durchaus zu rechnen, schließlich hätte Apple bei einem gänzlichen neuen Mobilrechner eine seiner berühmten Keynotes abgehalten – eine solche war aber nicht angekündigt.

MacBook Pro mit besseren Prozessoren und Grafikchips

Das überarbeitete MacBook Pro verfügt über schnellere Intel-Prozessoren (i5 und i7) der neuen Sandy Bridge-Bauweise. Außerdem gibt es in den 15- und 17-Zoll-Varianten neue AMD-Grafikchips (Radeon HD 6490M oder 6750M). Gänzlich neu ist die Thunderbolt-Schnittstelle, die in den bisherigen Mini-Displayport-Anschluss integriert ist und Übertragungsraten von bis zu 10 Gbit pro Sekunde leisten soll. Damit ein einzelner Anschluss ausreicht, können bis zu sechs Geräte hintereinander in Reihe angeschlossen werden. Außerdem handelt es sich bei Thunderbolt um eine Universal-Schnittstelle, die auch Ethernet, Firewire, HDMI und USB versteht.

Keine neuen Displays

Eine Enttäuschung dürfte für manch einen Kaufwilligen sein, dass sich bei der Displayauflösung nichts getan hat. Das 13-Zoll-Macbook Pro verfügt wieder über eine Auflösung 1280 x 800 Pixel und ist nur als Glossy-Variante (also mit spiegelnder Oberfläche) erhältlich. Bei den 15-Zöllern hat sich ebensowenig getan. Standardmäßig gibt es ein Glossy-Display mit 1440 x 900 Bildpunkten, gegen einen Aufpreis gibt es auch 1680 x 1050 Pixel mit der Option eines matten Displays.

Manches bleibt Zukunftsvision

Ein leichteres Liquid-Metal-Gehäuse und standardmäßigen SSD-Speicher gibt es ebenso wenig wie die Möglichkeit, das Superdrive-Laufwerk gegen eine zusätzliche Festplatte zu tauschen. Noch einmal: es ist eben nur ein Upgrade, bei dem es vielleicht etwas übertrieben klingt, wenn Apple neue CPUs, Grafikchips und den Thunderbolt-Anschluss als „drei riesige Schritte vorwärts“ bezeichnet.

>> Preise und technische Details zum MacBook Pro im Apple Store

Was meinst Du dazu?