Vielen Dank für’s Zusehen, für Eure Kommentare und Daumen nach oben! Der absolute Wahnsinn!

Kategorie: Mac & MacBooks

Apple reduziert Preise von Mac mini, MacBook und MacBook Pro

mac mini mit neuem Preis

Apple hat in seinem deutschen Online Store die Preise einiger Mac-Modelle angepaßt. Der neue Mac mini war als  Einstiegsmodell mit 809,- € deutlich teurer als sein Vorgänger. Dies scheint potentielle Kunden verschreckt zu haben, ab jetzt ist der Mac mini für 709,- € im Apple Online Store erhältlich. Der Mac mini mit Snow Leopard Server wurde sogar um 150 € auf 999,- € reduziert. Auch bei den MacBooks gab es Preisreduzierungen.

Aufgerüstet: Macworld veröffentlicht neue MacBook Air Benchmarks

macbook_air_2010_duo

Das neue MacBook Air bietet gegenüber dem Vorgängermodell vielerlei Verbesserungen sowohl im Design als auch in der Performance. Die ersten Benchmarks haben gezeigt, dass der Flash-Speicher und die neue Grafikkarte schon beim Einstiegsmodell zu sehr zufriedenstellenden Ergebnissen führen. Macworld läßt die Testergebnisse aber nicht auf sich beruhen, sondern legt noch einen oben drauf. Dazu hat man sich das MacBook Air einfach selbst konfiguriert und bis zum Maximum aufgerüstet. Das 11-Zoll Mac Book Air wurde mit 4 GB RAM und dem 1.6GHz Core 2 Duo Prozessor ausgestattet, das 13-Zoll MacBook Air bekam ebenfalls 4 GB RAM und zusätzlich den 2.13GHz Core 2 Duo. Aber lohnt sich die Aufrüstung?

Das neue MacBook Air startet bei 999 Euro

macbook_air_website

Apple hat auf dem Special Event (hier das Video) das neue MacBook Air vorgestellt. Während in diesem Moment die Journalisten vor Ort die Geräte in den Händen halten dürfen, bleibt uns hierzulande nur die Berichterstattung aus der Ferne. Apple hat allerdings ganz schnell den Schalter umgelegt und die brandneue MacBook Air Seite gelauncht, auf der man ab jetzt alle Informationen inklusive Fotos und Video präsentiert bekommt. Was sind die Neuerungen? Die Gerüchte haben sich bewahrheitet und es gibt zwei Modelle mit 11 und 13 Zoll Bildschirmdiagonale. Sehr interessant ist der Preis, denn es geht bei 999 € los.

Erfolgreicher Jailbreak des neuen Apple TV

appletv_monitor_2010

Das Dev-Team schreckt vor keiner Herausforderung zurück und hat in kürzester Zeit das neue Apple TV gejailbreaked. Wenn man sich die Rahmenbedingungen ansieht, war die Herausforderung allerdings nicht sehr groß. Das Dev-Team hat den neuen iPod touch mittels SHAtter-Tool erfolgreich geknackt, warum also nicht auch Apple TV, auf dem auch iOS läuft? „Kurz zuvor wurde bekannt, dass sich das Apple TV-Gerät per USB-Kabel per iTunes verbinden und in den Wartungs-Modus versetzen lässt. Ideale Bedingungen, um Software zu installieren, die mit einem Jailbreak versehen ist“, schreibt macnews.de in seiner News zum Jailbreak und nennt den Grund für den schnellen Erfolg.

Neues MacBook Air mit 11,6″ Display?

MacBook_Air_400_1

Bei all den Neuerungen in diesem Jahr gibt es immer noch Apple Produkte, die ein wenig stiefmütterlich behandelt werden. Jüngst beim Music Event wurden Fans des iPod classic damit überrascht, dass sie  nicht überrascht wurden. Selbiges trifft auch auf das MacBook Air zu, dass seit Mitte letzten Jahres weder ein Update geschweige denn ein Facelift bekommen hat, während sich die anderen MacBooks weiterentwickeln. Wie immer wenn man sich über solche Themen Gedanken macht, steckt ein Gerücht dahinter. MacTechNews.de hat ein solches Gerücht zum MacBook Air von Digitimes aufgegriffen und kommentiert: „Demnach habe Quanta tatsächlich den Fertigungsauftrag erhalten und produziere in diesem Jahr noch 400.000 bis 500.000 Exemplare des neuen Notebooks. Digitimes spricht nur von einem MacBook, mit einiger Sicherheit wird das fertige Modell aber einen Namenszusatz erhalten.“

Software Update 1.0 für das LED Cinema Display

led cinema display

Das Software Update 1.0 bringt die Unterstützung des 27″ LED Cinema Display mit sich und aktualisiert die Display-Einstellungen. In den Einstellungen kann man jetzt den Umgebungslichtsensor ein- bzw. ausschalten, der die Helligkeit des Displays automatisch anpaßt. Außerdem kann das LED Cinema Display jetzt auch als Audioausgabegerät konfiguriert werden. Das knapp 75MB große Update setzt Mac OS X 10.6.4 voraus.

Apple TV: Keine 99-Cent-Folgen von NBC?

apple tv

Mit FOX und ABC sind zwei neue Partner mit im Boot, die für das neue Apple TV ihre TV-Folgen für 99 Cent anbieten. Die Verhandlungen mit NBC als weiteren Partner wurden jetzt ausgesetzt wie Reuters schreibt. NBC möchte seine Folgen nicht für 99 Cent hergeben. „Wer sich an die Anfänge des iTunes Music Store erinnert, wird vielleicht Parallelen feststellen zur zögerlichen Musikindustrie, die sich eben erst von Napster erholte“, schreibt treffenderweise Mac Life.

Der neue Mac Pro ist jetzt im Apple Store konfigurier- und bestellbar

macpro_disp

Der neue Mac Pro ist jetzt im Apple Store konfigurier- und bestellbar. Der Apple Store war heute Vormittag für einige Zeit nicht erreichbar. In dieser Zeit hat Apple die Produktseiten des vor zwei Wochen veröffentlichten Mac Pro aktualisiert. Die Einstiegsmodell mit einem 2,8 GHz Quad-Core-Prozessor kostet 2.399,- €, das 8-Core-Modell mit zwei 2,4 GHz Quad-Core-Prozessoren kostet 3.399,- €, und das Top-Modell mit 12 Cores schlägt mit 4898,99 € zu Buche. Die Basiskonfigurationen können um zusätzliche Options erweitert werden. Eine Übersicht aller Modelle und Options findet man auf den Produktseiten im Apple Store.

Neuer 21,5 Zoll iMac im Benchmark

iMac Trackpad

Lets‘ get ready to benchmark. Macworld hat sich das neue 21,5″ iMac-Einstiegsmodell geschnappt und die Rechenleistung u.a. mit dem Vorgängermodell verglichen. Wie sind die Ergebnisse hierzulande aufgenommen worden? „Der neue mit einem Core i3 bestückte iMac arbeitet flotter als der 21 Zoll iMac mit seinem Core-2-Duo-Prozessor. Der Geschwindigkeitsvorteil von 20 Prozent kann sich allerdings sehen lassen“, schreibt macnews.de. „Deutliche Unterschiede zeigen sich zum Beispiel Rendertest in Cinebench; der iMac Core i3 benötigt zur Bewältigung der Testaufgabe 1:42 Minuten, beim Vorgängermodell verstrichen 2:16 Minuten“, geht MacTechNews ins Detail.

Da war es nur noch das 27″ LED Cinema Display

cinema_display_led_500

Mit der Veröffentlichung des 27″ LED Cinema Display hat Apple eine noch weitreichendere Entscheidung bei den hauseigenen Displays getroffen. „Apples Hardware-Marketing-Vizepräsident David Moody erklärte gegenüber Macworld, dass Apple die 24- und 30-Zoll-Modelle nur noch verkaufen werde, bis die Lagerbestände leer laufen“, schreibt macnews.de. „Besonders das alte 30-Zoll-Modell ist von der Ausstattung und dem Preis nicht mehr attraktiv, dafür ist es aber eben auch nicht-glänzend“, ergänzt Mac Life.

Some more things: Magic Trackpad, Ladegerät und Cinema Display

magic trackpad

Apple kann naürlich einiges mehr als nur iPhone 4, den Beweis liefern die heutigen Neuvorstellungen. Auch in Sachen Zubehör hat sich einiges getan. Das neue Magic Trackpad ist das erste Multi-Touch Trackpad, das speziell für die Verwendung mit Mac Desktops entwickelt wurde. Es arbeitet mit der gleichen Multi-Touch Technologie, mit der schon das MacBook Pro aufwartet. Es unterstützt verschiedene Gesten, mit denen man die Inhalte auf dem Display steuern kann. Das Magic Trackpad wird per Bluetooth mit dem Mac verbunden. Es ist für 69,- € im Apple Store erhältlich und innerhalb von 24 Stunden versandfertig.

Apple stellt neuen Mac Pro vor – lieferbar ab August

mac pro

Power, Power und nochmal Power. Der neue Mac Pro bietet gleich zwei fortschrittliche Prozessoroptionen von Intel. Der Quad-Core Intel Xeon „Nehalem“ Prozessor ist in einer Quad-Core Konfiguration mit einem Prozessor mit bis zu 3,2 GHz erhältlich. Wenn man noch mehr Geschwindigkeit und Leistung braucht, ist die „Westmere“ Serie mit dem Intel Prozessor der nächsten Generation basierend auf der neuesten 32-Nanometer-Technologie verfügbar. Der „Westmere“ Prozessor ist in Quad-Core und 6-Core Versionen erhältlich und der Mac Pro kommt mit einem oder zwei Prozessoren. Das heißt, man kann einen 6-Core Mac Pro mit 3,33 GHz, ein 8-Core System mit 2,4 GHz oder für höchste Leistung ein 12-Core System mit bis zu 2,93 GHz verwenden. Preislich geht es ab 2.399,- € los, die Verfügbarkeit im Apple Store wird mit August angegeben.