Bookmarks zwischen mehreren Browsern abgleichen

FoxmarksBookmarks sind für die meisten Internet-Surfer nicht mehr wegzudenken. Wie sollte man auch sonst den Überblick über all die Seiten behalten, die immer mal wieder einen Blick wert sein können? Doch die Bookmarks sind zunächst immer an den einen Browser auf dem einen Rechner gebunden, an dem sie angelegt wurden. Die Synchronisation der Lesezeichen zwischen verschiedenen Browsern oder gar mehreren Computern gestaltete sich bisher meist umständlich. Von ständiger Verfügbarkeit wichtiger Daten – Stichwort Cloud Computing – konnte in diesem Bereich keine Rede sein. Jetzt ermöglicht Foxmarks, Browser-Plugin und Online-Service zugleich, das Abgleichen der Bookmarks zwischen Firefox, Safari und Internet Explorer – egal von welchem Rechner aus.

Zugriff von überall aus

Die Installation von Foxmarks ist einfach: Der Nutzer muss sich bloß das Plugin für den oder die jeweiligen Browser herunterladen und installieren. Etwas Zeit nimmt das schon in Anspruch, muss Foxmarks doch auf jedem gewünschten Browser eines jeden Rechners, zwischen denen der Abgleich stattfinden soll, installiert werden. Wer das zum ersten Mal macht, muss während des Intallationsprozesses noch einen kostenlosen Account bei Foxmarks anlegen, damit die Synchronisation über deren Server stattfinden kann. Diese findet dann ab sofort regelmäßig im Hintergrund statt.

Doch was ist beispielsweise mit dem Computer am Arbeitsplatz, auf dem man Foxmarks nicht installieren will oder kann? Oder mit einem fremden Rechner, auf den man ungerne seine privaten Bookmarks herunterlädt? Hier bietet Foxmarks einen Zugriff über foxmarks.com auf die eigenen Bookmarks an. Der Anwender kann sich mit über seinen bestehenden Account einloggen und hat schnell Zugriff auf seine Lesezeichen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, auf die eigenen Bookmarks per iPhone und mit anderen Mobiltelefone über mobile.foxmarks.com zuzugreifen.

Die lokale Installation ist bisher auf folgenden Browsern und Systemen möglich:

  • Firefox 2 & 3, Flock 2: Win XP, Vista, Mac OS X, Linux 
  • Safari 3: Mac OS X 10.5 Leopard
  • Internet Explorer 6 & 7: Win XP, Vista

Link: Webauftritt von Foxmarks (mit Downloads)

Bildquelle: Foxmarks Inc.

Was meinst Du?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Nächster Beitrag

Programme unter Mac OS X vollständig deinstallieren

Mo Mrz 2 , 2009
<p><img src="images/artikel/appcleaner_200.jpg" border="0" alt="AppCleaner" title="AppCleaner" width="200" height="127" align="left" />Im Gegensatz zu Windows-Anwendungen bringen die meisten Mac-Programme keine eigene Installations-Routine mit. Warum auch – mag sich manch einer denken –, reicht es doch aus, dass jeweilige Icon aus dem Programme-Ordner in den Papierkorb zu ziehen. Doch oftmals sind dennoch Überbleibsel der Applikationen auf der Festplatte zu finden, am häufigsten in der Library, wo unter anderem Programmeinstellungen gespeichert werden. AppCleaner schafft Abhilfe: Das kostenlose Tool entfernt Programme restlos.</p>